Adresse:

DRK Altenpflegeheim

Sophie-­Henschel-­Weg 11

34260 Kaufungen

Kontakt:

Tel.: 05605-945­-201

Fax: 05605-945­-204

E­-Mail: info@drk­-altenpflegeheim-­kaufungen.de

www.drk-­altenpflegeheim­-kaufungen.de

Wir sind Mitglied bei:

Starke Vielfalt.jpg
Ein langer Weg...

 .... von der Lungenheilstätte zum modernen Altenpflegeheim

 

Am 11. April 1900 wurde die Lungenheilstätte Oberkaufungen eröffnet und konnte bereits im ersten Jahr große Behandlungserfolge erzielen.Noch heute erinnert der Sophie-Henschel-Weg, in dem sich unsere Einrichtung befindet, an die Gründerin und Ihr soziales Engagement. 1960 wurde die Heilstätte auf insgesamt 325 Plätze erweitert, von denen sich ca. 80 Betten im Frauenhaus (dem heutigen Altenpflegeheim) befanden. Der starke Rückgang der Lungentuberkulose führte 1973 zur Schließung der Einrichtung. Nach mehreren Um- und Neubaumaßnahmen entstand 1976 die DRK-Klinik (heute DRK-Kliniken Nordhessen gGmbH, Standort Kaufungen) und 1984 das Altenpflegeheim mit 72 Plätzen. Im Jahr 2009 wurde ein Neubau eröffnet, der 40 Personen in Wohngruppen auf 2 Etagen ein neues Zuhause bietet. Von 2011 bis 2016 fand eine umfassende Sanierung des Bestandsgebäudes statt.

Wir brauchen Unterstützung für den Erhalt unserer historischen Kapelle!

Der Träger unseres Altenpflegeheims, DRK Soziale Dienste und Einrichtungen Nordhessen e.V., ist u.a. im Besitz einer historischen Kapelle, die am 13. März 1913 feierlich eingeweiht wurde. Dort fanden regelmäßig Gottesdienste für die Patienten der damaligen „Heilstätte für Lungenleidende in Oberkaufungen“ statt.

Aufgrund des derzeitigen Zustandes der Kapelle und der äußeren Zuwegung, kann diese zurzeit leider nur sehr eingeschränkt genutzt werden (z.B. für Gottesdienste, Konzerte o.ä.).

Wir planen nun, die Kapelle behindertengerecht zu erschließen und zu sanieren. Danach sollen dort nicht nur Veranstaltungen für die Patienten des Krankenhauses und die Bewohner des Altenpflegeheims stattfinden, sondern auch für Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Kaufungen und des Umlandes. Neben Gottesdiensten und Konzerten können dort auch kulturelle Veranstaltungen (z.B. Lesungen, Krimirateabende...) oder auch Hochzeiten durchgeführt werden.

Allein die äußere Zuwegung wird (lt. Kostenvoranschlag) ca. 20.000 € kosten. Dazu kommen notwendige Sanierungsarbeiten innerhalb der Kapelle.

Da wir die Kosten nicht allein aufbringen können, würden wir uns über eine Spende sehr freuen! Entsprechende Spendenbescheinigungen können auf Wunsch ausgestellt werden.

Wenn Sie uns bei der Sanierung finanziell unterstützen wollen, überweisen Sie bitte einen Betrag Ihrer Wahl auf folgendes Konto:

 

Spendenkonto „Kapelle“:

Kasseler Sparkasse

IBAN: DE 77520503530002203559

BIC:   HELADEF1KAS

 

VIELEN  DANK !!